Über uns

Der Verband der Saarhütten wurde als Fach- und Arbeitgeberverband am 17.12.1974 gegründet. Neben dem Einsatz für gute Standortbedingungen für die Unternehmen im Saarland, gehören die Tarifverhandlungen mit den zuständigen Gewerkschaften und eine hochwertige arbeitsrechtliche Betreuung zu den Kernaufgaben des Verbandes. Darüber hinaus übernimmt der Verband der Saarhütten soziale und gesellschaftspolitische Verantwortung, indem er sich bei regionalen Initiativen und Vereinen engagiert und diese unterstützt. Mehr


„Die Zukunft der saarländischen Stahlindustrie – Chancen und Risiken unter kritischen Rahmenbedingungen“

Mit Datum vom 30. April 2020 hat das Isoplan Marktforschungsinstitut
Dr. Schreiber & Kollegen GbR im Auftrag des Verbandes der Saarhütten die Studie „Die Zukunft der saarländischen Stahlindustrie – Chancen und Risiken unter kritischen Rahmenbedingungen“ erstellt. Die Studie zeigt, dass die heimische Stahlindustrie hochgradig systemrelevant ist und ein wichtiges Standbein für den Wohlstand des Saarlandes und die industriellen Lieferketten darstellt. Ihr Erhalt muss daher ein wichtiges politisches Ziel sein. Die saarländischen Stahlunternehmen sind in ihren jeweiligen Produktbereichen technologische Marktführer und besitzen eine hohe Innovationskraft. Werden schnell die notwendigen politischen Rahmenbedingungen geschaffen, können sie zum Innovationsmotor für grüne Technologien werden.
Zum Download der Studie klicken Sie bitte hier.


6. Juni 2020: Interview des Saarländischen Rundfunks mit Albert Hettrich, Präsident des Verbandes der Saarhütten:
https://www.sr.de/sr/sr2/sendungen_a-z/uebersicht/interview_der_woche/20200606_idw_albert_hettrich_stahlkrise_interview_100.html



Filmbeitrag des Saarländischen Rundfunks „Das Saarland und die Stahlindustrie – der lange Kampf um die Arbeitsplätze“:
https://www.youtube.com/watch?v=K3FkptdWGFA&feature=youtu.be

Themenfelder

Verband der Saarhütten Themenfelder

Tarifpolitik

Die Tarifpolitik bildet den Kern der sozialpolitischen Aufgaben des Verbandes. Seit mehr als 40 Jahren gestaltet der Verband die arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen für seine Mitgliedsunternehmen und schließt Tarifverträge mit den zuständigen Gewerkschaften ab.

Die Tarifverträge des Verbandes der Saarhütten gelten für ca. 15.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Jahr Laufzeit Tariferhöhung
März 2019 01.04.2019 – 31.05.2021 zum 01.06.2019   3,7%
Mai 2017 01.06.2017 – 31.03.2019 zum 01.07.2017   2,3%
zum 01.08.2018   1,7%
Januar 2016 01.02.2016 – 31.05.2017 zum 01.04.2016   2,3%

Arbeitsrecht

Der Verband der Saarhütten berät seine saarländischen Mitgliedsunternehmen in allen arbeitsrechtlichen Angelegenheiten und vertritt ihre Belange vor dem Arbeitsgericht Saarland.
Darüber hinaus gewährleistet der Verband seinen Mitgliedern die aktive Mitwirkung in den saarländischen Organen der Selbstverwaltung und Arbeitsverwaltung.

Wirtschafts- und Sozialpolitik

Als Fach- und Arbeitgeberverband setzt sich der Verband der Saarhütten dafür ein, die wirtschafts- und sozialpolitischen Interessen seiner Mitglieder und damit insbesondere die der Stahlindustrie im Saarland zu wahren und zu fördern.

Im wirtschaftspolitischen Bereich liegt der Schwerpunkt unserer Arbeit in der Wahrung und Förderung regionaler branchenrelevanter Belange. So setzen wir uns insbesondere für einen attraktiven Wirtschaftsstandort Saarland ein.
Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit nationalen und internationalen politischen Themen, die eine besondere Bedeutung für die regionale Entwicklung der saarländischen Stahlindustrie haben. Beispielhaft seien hier der CO2-Emissionshandel und der Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung genannt. Hier arbeiten wir eng mit der Wirtschaftsvereinigung Stahl (WV Stahl) und dem Bundesverband der deutschen Industrie e.V. (BDI) zusammen.

Den Kern der sozialpolitischen Arbeit bilden die Tarifverhandlungen. Hierbei findet ein enger Austausch mit dem Arbeitgeberverband Stahl e.V. (AGV Stahl) in Düsseldorf statt. Daneben berät der Verband der Saarhütten seine saarländischen Mitgliedsunternehmen in allen arbeitsrechtlichen Fragen und informiert über aktuelle Gesetzesentwicklungen. Auch hier besteht ein ständiger Erfahrungsaustausch mit befreundeten Verbänden und eine aktive Mitarbeit in Arbeitskreisen der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

Gremienarbeit

In Kooperation mit der Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände e.V. (VSU) vertritt der Verband der Saarhütten die Interessen der saarländischen Wirtschaft in vielen regionalen Gremien. Auf überregionaler Ebene sind wir bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), dem Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI), dem Arbeitgeberverband Stahl e.V. in Düsseldorf und der Wirtschaftsvereinigung Stahl e.V. aktiv.

Mitglieder

Der Verband der Saarhütten vertritt die Interessen von 22 Unternehmen mit insgesamt rd. 15.000 Beschäftigten.

AG der Dillinger Hüttenwerke  ·  Badische Stahlwerke GmbH  ·  Buderus Edelstahl GmbH  ·  Drahtwerk St. Ingbert GmbH  ·  GBQ Saar mbH  ·  Metallurgische Gesellschaft Saar GmbH  ·  Saar Rail GmbH  ·  Saar Stahlbau GmbH  ·  Saar-Bandstahl GmbH  ·  Saar-Blankstahl GmbH  ·  Saar-Hartmetall und Werkzeuge GmbH  ·  Saarschmiede GmbH Freiformschmiede  ·  Saarstahl AG  ·  Saarstahl Export GmbH  ·  Schweißdraht Luisenthal GmbH  ·  SHS – Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA  ·  SHS Infrastruktur GmbH  ·  SHS Logistics GmbH  ·  SHS Services GmbH  ·  Sogefi PC Suspensions Germany GmbH ·  Stahlwerk Bous GmbH ·  Stow Völklingen GmbH

Vorstand & Geschäftsführung

Vorstand

Albert Hettrich (Präsident) SHS – Stahl-Holding-Saar GmbH Co. KGaA
Tim Hartmann SHS – Stahl-Holding-Saar GmbH Co. KGaA
Markus Menges Badische Stahlwerke GmbH
Rüdiger Hahn Buderus Edelstahl GmbH
Martin Baues Saarstahl AG
Dr. Klaus Richter Saarstahl AG

Team Verband der Saarhütten

Geschäftsführung

Antje Otto (Ass. jur.)

Branche

Die Stahlindustrie ist mit rund 15.000 Beschäftigten im Saarland neben dem Maschinenbau, dem Fahrzeugbau und der Metall verarbeitenden Industrie einer der vier wichtigsten Branchen an der Saar. Alleine von den stahlerzeugenden Unternehmen hängen rund 11.700 direkt Beschäftigte und ca. 20.100 indirekt Beschäftigte im Saarland vom Stahl ab, in Deutschland sind es insgesamt rund 33.600 Arbeitsplätze.

Darüber hinaus ist die Stahlindustrie ein wichtiger Zulieferer für viele andere Branchen, wie z. B. dem Maschinen- oder Fahrzeugbau, aber auch wichtiger Auftraggeber für die Region. Über ein Fünftel des gesamten Einkaufsvolumens wird als Aufträge an saarländische Unternehmen erteilt. Das stärkt die Wertschöpfung im Saarland.

Die saarländische Stahlindustrie ist der größte Ausbilder der Region und eng vernetzt mit Hochschulen, Universitäten und Forschungseinrichtungen.

Das Saarland ist ein hochmoderner Stahlstandort mit Tradition. Aufgrund kontinuierlicher Forschung und Entwicklung und einer hohen Innovationskraft produzieren die Unternehmen der saarländischen Stahlindustrie Hightech-Produkte, die rund um den Globus zu finden sind: in Öl- und Gaspipelines, in PKW-Reifen, in Eisenbahn-Vollrädern,
in Offshore-Windanlagen, in Kraftwerken, in riesigen Brücken und bedeutenden Bauwerken. Aus dem Herzen Europas in den Rest der Welt.